Vom schlichten Kochen eines Brotsalates

Fast jeder kennt es. Ständig hat man Brot über. Es ist noch genießbar aber eben nicht mehr ganz so frisch wie man es sich wünscht.  Dann landet es bei uns oft auf der Heizung um es für die Tiere zu trocknen. Oder aber wir machen daraus Brotkrumen als Einlage für Suppen oder Salate. Wenn aber viel überbleibt dominiert schon mal das Brot im Salat. Eben ein Brotsalat. Dazu werden die Brotstücke in kleine Würfel geschnitten und im Ofen mit Olivenöl goldbraun geröstet.

Während die Brotkrumen im Ofen zu goldbraunen Köstlichkeiten brutzeln bleibt Zeit um Salatherzen, Tomaten und Zwiebeln zu würfeln. Anschließend wandern alle Zutaten in eine Schüssel und werden gründlich vermengt. Abgeschmeckt mit Salz und Pfeffer eine schöne Mahlzeit aus Brot das sonst nur noch wenig Beachtung fände.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s